Swiss O Par Preis

Reiseberichte, Erfahrungen bei Rennen und Pressemitteilungen
Antworten
Simon
Beiträge: 107
Registriert: 1. Sep 2017, 20:31

Swiss O Par Preis

Beitrag von Simon » 13. Jul 2020, 10:20

Wie habe ich mich darauf gefreut - Endlich wieder volle Rennaction unter freiem Himmel mit real anwesenden Menschen.

Das Wetter war super, die Stimmung top. Die Masken saßen perfekt.

Die Strecke konnte nicht vorher besichtigt werden. Die Felder wurden strickt getrennt, sodass dem vorherigen Rennen auch nicht zugesehen werden konnte. Die Startaufstellung ähnelte der eines Motorsportevents. Jeder hatte seinen Startplatz, räumlich getrennt.

Das alles hinderte uns nicht daran im Rennen Vollgas zu geben. Knackige Kurvenlagen und heftige Antritte, zu Beginn fast durchgängig Einerrreihe. Schwierig, für den der technisch nicht perfekt ist.

Zwei besonders starke und gut vertretene Teams hatten das Zepter in die Hand genommen. Als es zur Hälfte des Rennens gelang, jeweils einen Fahrer beider Teams rauszuschicken, ging das Tempo massiv zurück. Leider war ich nicht in der Lage die Situation rechtzeitig zu realisieren und bis ich derzeit vorne war, ist von den Beiden bereits weit und breit nichts mehr zu sehen gewesen. In kürzester Zeit hatten sie einen Rundengewinn.

Vier Runden früher gab es für das Feld die Glocke zum Sprint. Ich konnte kaum Postionen gutmachen und bin auf Platz 17 reingefahren.
Tom war eine Radlänge vor mir auf Platz 15. Damit beide in den Punkten.

Da das Feld wirklich stark und der Kurs nicht ganz einfach war, können wir damit ganz zufrieden sein.

Antworten