Randers Bike Week

Reiseberichte, Erfahrungen bei Rennen und Pressemitteilungen
Antworten
Jochen
Beiträge: 44
Registriert: 29. Aug 2017, 13:25

Randers Bike Week

Beitrag von Jochen » 28. Jul 2018, 00:27

Randers Bike Week

4 Rennen am Stück

Donnerstag Rundstreckenrennen, flach

H60: Manfred Platz 7
U19: Tom Platz im Hauptfeld
C: Simon Platz 12 , ist wohl dem Hauptfeld noch alleine davon gefahren

Freitag Strassenrennen, Bergrennen
Manfred Platz 7 im Hauptfeld
Tom Platz 13
Simon Platz 12 in 2er Gruppe

Samstag Strassenrennen, aber auch nicht ohne Berge

Sonntag Rundstrecke 4,2km mit kleinem Anstieg

Simon
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2017, 20:31

Re: Randers Bike Week - erste Etappe

Beitrag von Simon » 28. Jul 2018, 10:07

In brütender Hitze startete gestern die erste Etappe in Ars.

Es ging auf einem 1,4km langen Rundkurs durch die beschauliche Innenstadt. Dabei war die Zielgerade ein langgezogener Anstieg auf Kopfsteinpflaster.

Manfred musste zuerst ran. Gemeinsam mit H50 und der D-Klasse. Eine sehr inhomogene Gruppe...

Mein Rennen war gemeinsam mit der H40. Der Start erfolgte nach einer neutralisieren Runde. Sofort wurde der Anstieg hochgehämmert. Kurz vor Kuppe attackierte ich und hatte eine Lücke. Nach dem dritten Anstieg kamen dann doch mehr an mein Hinterrad als mir lieb war und ich ging aus der Führung. Sofort schlug mir diese Hitze zu Kopf. Mein Puls ließ sich nicht mehr regulieren. Bis zur Hälfte des Rennens kämpfte ich noch in der Spitze, bis ich mich mit der ersten Verfolgertruppe zufrieden gegen musste. Am Ende Platz 10, später korrigiert auf 12.

Tom hielt tapfer das Feld der erbarmungslosen U19.

Ergebnisse:
https://www.cyklingdanmark.dk/resultater/

Simon
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2017, 20:31

Re: Randers Bike Week - zweite Etappe

Beitrag von Simon » 28. Jul 2018, 10:43

Wieder ein enorm heißer Tag. Tom startete als erster. Er schlug sich gut im Feld und erreichte einen wirklichen beachtlichen 13ten Platz. Ihm macht das Wetter offensichtlich am wenigstens aus.

Manfred und ich starten kurz hintereiander.

Die ersten Runden liefen für mich super. Locker ging ich das Tempo der Spitze mit. In der zweiten Runde grüßte bereits Manfred vom Streckenrand. Das Geballer mit D und H50 ist einfach zu viel bei der Hitze.

Folglich gut mit Trinkflaschen versorgt erhoffte ich mir eine gute Platzierung. Doch nach 60km überhitze mein Körper aus heiterem Himmel und kurze Zeit später musste ich die Spitze ziehen lassen. Im Kampf gegen den Krampf rettete ich mich immer langsamer werdend auf den 12ten Platz. Eine solche Salzkruste am Trikot hat man wohl zuvor noch nicht erblicken können.

Die vielen Aufgaben führten dazu, dass die nächste Etappe verkürzt wird.

Jochen
Beiträge: 44
Registriert: 29. Aug 2017, 13:25

Re: Randers Bike Week

Beitrag von Jochen » 28. Jul 2018, 17:51

Samstag:

Manfred Platz 7 im Feld
bisher alle Rennen H60 hat mit weitem Vorsprung Ulrich Rottler aus Villingen gewonnen.
der ist mir in Görlitz erspart geblieben
zusammen mit Karl-Heinz + Volker aus Blankenese sind die Deutschen hier fast in der Überzahl.

Tom auf Platz 20 in einer kleinen Gruppe.

Simon auf Platz 4 in der ersten 5er Gruppe

Simon
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2017, 20:31

Re: Randers Bike Week - dritte Etappe

Beitrag von Simon » 28. Jul 2018, 19:51

Noch immer plagt uns die Hitze. Doch mit ausgefeilter Strategie wollten wir ihr uns heute stellen.

Manfred hat sich nach der letzten Etappe entschieden nicht mehr zu starten. Somit hatte er die Möglichkeit uns hervorragend mit gekühlten und ungekühlten Getränken zu versorgen.

Neben der Hitze gab es heute auch noch starken Wind. Windkannte vom Feinsten, gefolgt von rasanten Rückenwindpassagen.

Tom startete wieder zuerst und hielt erneut tapfer durch. In der dänischen U19 zu fahren ist alles andere als ein Zuckerschlecken.

Mein Rennen lief. Angeschlagen vom Vortrag ließ ich es ruhig angehen und schwamm durchs Feld anstatt zu attackieren. Das zahlte sich zum Ende hin aus. Ich hatte genug Körner um die letzte Attacke um den Gesamtführenden mitzugehen. Im Nu hatten wir einen guten Vorsprung mit unserer 4er Gruppe. Auf den letzten Kilometern begann das Taktieren. Als das Feld plötzlich wieder in Sichtweite kam zog ich den letzten Anstieg hoch. Ein einzelner Fahrer schaffte es beinahe uns zu kriegen und ich wollte nicht 5ter werden.

Platz 4 und für mich heute. In der Gesamtwertung bin ich nun auf Platz 9 geklettert.

Morgen dann das Finale mit einem Bergkriterium.

Simon
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2017, 20:31

Re: Randers Bike Week

Beitrag von Simon » 29. Jul 2018, 16:18

Heute hatte das Wetter endlich Erbarmen mit uns und das Thermometer zeigte unter 30°C an.

Unsere beiden Rennen gingen über knapp 50km. Tom fuhr auch am vierten Tag in Folge gut in der U19.

In meinem Rennen konnte sich keiner absetzen und es galt wieder taktisch klug zu sein. Ich hielt mich weitestgehend ans gelbe Trikot des Führenden der C-Klasse und hatte keinerlei Probleme. Im Massensprint bei Rückenwind ließ ich mich vor der langen Geraden absichtlich ein wenig zurück fallen, um dann aus dem Windschatten heraus eine gute Position zu bekommen. Mission erfolgreich, Platz 5. In der Gesamtwertung konnte ich damit den 9ten Platz halten.

Hausmanni
Beiträge: 33
Registriert: 27. Mär 2018, 12:28

Re: Randers Bike Week

Beitrag von Hausmanni » 30. Jul 2018, 08:33

Für mich von vorneherein : Gesundheitlich angeschlagen, kraftlose Beine. - Im gemeinsamen Rennen mit 20jährigen (Klasse D) und leistungsstarken 50jährigen (H50) ; böse, steile, lange Berge ; grauenhafte Hitze >33 °C. – Alles Bedingungen, die mir altem Sack nun nicht gerade entgegen kamen.

Im ersten Rennen früh abgehängt ; im zweiten noch früher ; zum dritten und vierten gar nicht erst angetreten.

Wenig tröstlich, daß es anderen nicht besser ging ; selbst Spitzen-Athleten, wie der frisch gebackene Dänische H60-Meister, aber auch andere Hoch-Karäter mussten aussteigen, wurden gnadenlos abgehängt ... es war schon ein „besonderes“ Event im 300 km entfernten Randers.

Simon R. in Klasse C mit Tiefen, aber auch erfreulichen Höhen ; v.a. in Rennen 3 und 4. - Nahe am Podest ! Seeehr stark !

Ähnliches für Tom G. bei U19, leider noch vordere Platzierungen ausbleibend. Aber stets deutlich vor dem Schleswig-Holstein-Meister angekommen ! Alle Achtung !

Antworten