Systemceram Duathlon/ Triathlon Dreikirchen

Antworten
KerstinD
Beiträge: 25
Registriert: 31. Aug 2017, 15:14

Systemceram Duathlon/ Triathlon Dreikirchen

Beitrag von KerstinD » 5. Jul 2018, 14:23

Es war ja so einiges los am vergangenen Wochenende...ich schließe mich gerne an.

Bild

Nach meiner ersten Teilnahme vor 2 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich mich irgendwann noch einmal freiwillig auf diese Strecke begebe, aber letztes Jahr hatte ich Lust auf diese Herausforderung und in diesem Jahr habe ich mich sogar auf das Event gefreut. Im nächsten Jahr hat es dann wahrscheinlich Suchtcharakter.

Der Wetterdienst hatte Temperaturen bis 31°C vorausgesagt, eigentlich kam da ein frischer Wind ganz gelegen. Tatsächlich war der Wind dann aber doch recht stark und böig, was der ohnehin anspruchsvollen Radstrecke noch eine ganz besondere Qualität gab.

Bild

Die Laufstrecke hat ein ähnliches Profil, überhaupt ist die einzig ebene Fläche in diesem Wettkampf wahrscheinlich das Schwimmbecken im Schwimmbad.
Dort starteten die Triathleten in Startgruppen, die Duathleten starteten zusammen, und in diesem Jahr entgegen der Richtung der letzten Jahre, was den Einstieg ins Rennen deutlich vereinfachte, da es erst einmal ein Stück bergab ging. Es gab 2 verschiedene Wechselzonen, nach dem 1. Lauf/ Swim wurden die Laufsachen durch einen Gruppenbetreuer zur 2. Wechselzone gebracht. Lauf 2 fand dann um den Ort Dreikirchen statt, Zieleinlauf mitten im Ort, wo jeder Finisher vom Publikum gefeiert wurde, vor allem aber vom Kommentator, der jeden mit "Herzlich Willkommen im Ziel" begrüßte und jeder auch noch "seine" Einlaufmusik bekam. Dabei handelte es sich um namhafte Songausschnitte namhafter (Hard-) Rockbands.

Die Dreikirchener feiern ihre Strecke mittlerweile ordentlich und sind stets bemüht, sich weiter zu "verbessern". In diesem Jahr hatten die Anstiege klangvolle Namen wie "Die Wand von Molsberg", "The Hell" und "The Beast".

Bild

Ich musste mich gleich dreimal wundern: als ich vor "der Wand von Molsberg" stand, war ich bereits kilometerweit bergauf gefahren und "The Beast" war auch modifiziert - bisher gab es dort eine Alternativstrecke drumherum, diesmal wurde der direkte Weg in den Himmel gewählt. Weiterhin hatte ich bisher geglaubt, dass die Hölle irgendwo unten ist, aber als ich "The Hell" erreichte, wurde mein Glaube eines besseren belehrt...

Frei nach dem Motto "irgendwas ist ja immer" hatte ich 10 Minuten vor dem Start den Clip meiner Radbrille auf der Wiese verloren (war damit also nicht-sehend). Ca. 2 km vorm Wechselzone 2 blieb meine Kette vorne zwischen den Kettenblättern hängen und bewegte sich nicht mehr. Zunächst dachte ich, ich kann mich einfach rollen lassen, es sah abschüssig aus, allerdings ging mir das zu langsam, also habe ich dann doch noch versucht meine Kette da raus zu rupfen (vor der Aktion war mein Lenkerband noch weiß).
In den zwei Vorjahren war ich gewissermaßen auch nicht- sehend: im ersten Jahr hatte ich mich verlaufen, weil ich einen Pfeil übersehen hatte, im letzten Jahr kam auch noch Dummheit dazu: da hatte ich mich ebenfalls verlaufen, allerdings hätte ich den richtigen Weg laufen können. Einige Wettkampfteilnehmer waren vor mir falsch abgebogen und obwohl ich es besser wusste, bin ich denen hinterhergerannt. Das war insofern tragisch, als dass ich eine unterirdisch schlechte Läuferin bin und so sehr auf der Radstrecke um jeden Meter gekämpft hatte und auf der Laufstrecke quasi ums Leben gerannt bin. 400 m vorm Ziel war die im letzten Jahr Zweite noch deutlich hinter mir, danach war sie natürlich vorbei und ich Dritte. In diesem Jahr konnte ich meinen Stammplatz endlich verlassen und mich auf Platz 2 vorarbeiten!

Ein Lob an den Veranstalter: tolle Strecke, tolle Organisation, tolle Atmosphäre. Vor allen Dingen aber: immer bemüht, es noch besser zu machen. Im vergangenen Jahr gab es die ein- und andere Diskussion, prompt gab es Verbesserungen: großartig!

Grüße aus Mitteldeutschland - so sieht jemand aus, der die Strecke gemeistert hat und zu "Thunderstruck" von ACDC ins Ziel läuft

Bild

Ergebnisse und mehr Bilder gibt es HIER

P.S.: ich habe an Garderobe mal alles angezogen, was die Athletico- Sommerkollektion so vorweisen kann, wenn ich hier aber mal einen Wunsch äußern darf: zum Laufen wäre etwas "Leichteres" nicht übel

Benutzeravatar
WernerR
Beiträge: 60
Registriert: 29. Aug 2017, 12:38

... zum Laufen wäre etwas "Leichteres" nicht übel ...

Beitrag von WernerR » 5. Jul 2018, 17:01

Herzlichen Glückwunsch, Kerstin!
Schön, dass "Athletico" so weit von der heimatlichen Basis der Öffentlichkeit präsentiert wird.
Und was "... was Leichteres ..." angeht: Gibt es, wird von Margit verwaltet, siehe HIER . . . ist wie bei ZALANDO (kennst du als Frau ja bestimmt): Aussuchen, bestellen, bezahlen ;-)

KerstinD
Beiträge: 25
Registriert: 31. Aug 2017, 15:14

Re: Systemceram Duathlon/ Triathlon Dreikirchen

Beitrag von KerstinD » 5. Jul 2018, 19:21

Danke, Werner ;)
Hab' ich schon alles, Singlet, Shirt,... ich dachte eher so an ein ultraleichtes Lauftop?
(Jaja, ich weiß: zurück in den Norden und schon muss man nicht mehr bei 30°C rumrennen) -> ich arbeite dran ;)

Antworten