USC Kids Duathlon

Antworten
Frank
Beiträge: 27
Registriert: 4. Sep 2017, 11:27

USC Kids Duathlon

Beitrag von Frank » 15. Sep 2019, 19:23

Als letzter Wettkampf der Kids Cup Serie fand der Duathlon in Kiel statt. Als Besonderheit: Auf der Strecke am Uni Gelände darf nicht mit einem Rennrad, sondern nur mit einem MTB oder ATB gestartet werden. Zwischenzeitlich einsetzender Nieselregen machte die Strecke in den Kurven besonders rutschig, einige kamen fast zu Fall. Leider waren nur drei Athleticos am Start:

Zuerst ging Hanna bei den Schülerinnen B an den Start. Zu Beginn wurden zwei Runden im Stadion gelaufen und dann ging es aufs Rad. Hanna lag hier nach dem Laufen auf Platz vier bei den Mädchen. Sie musste vier Runden a 1,6km fahren. Hier zeigte sich, wer vom Radfahren kommt und wer dies eher weniger/gar nicht trainiert. Hanna konnte sich nicht nur auf den 3. Platz bei den Mädchen vorschieben, sondern auch einige Jungs überholen. In der abschließenden Stadionlaufrunde änderte sich an der Platzierung nichts mehr. Hanna erreichte als 3. einen Podestplatz.

Danach ging Lena bei den Schülerinnen A an den Start. Hier wurde zuerst eine Radrunde zu Beginn gelaufen. Lena konnte mit den schnellsten Mädchen mithalten und ging zusammen mit der Serienpodestlerin Andrea Sandau auf die Radstrecke. Schnell konnte sie sich absetzen und überholte auch Jan Fuckerierer auf dem Rad, der sonst für sie nicht zu schlagen ist. Lena setzte sich auf jeder der fünf zu fahrenden Runden weiter ab und konnte sogar fast eine Konkurrentin überrunden, die bei den anderen Veranstaltungen regelmäßig vor ihr landete. Mit großem Vorsprung ging sie auf die Laufstrecke (2 Stadionrunden) und gewann souverän. Lena war heute das schnellste Mädchen aller Starterinnen und schlug damit sogar die älteren Jahrgänge Jugend B und sogar Jugend A. Auch in diesen Wettbewerben, die alle die gleiche Distanz zurücklegten, wäre sie mit Abstand erste geworden.

Abschließend ging Mattes bei der Jugend B zusammen mit der Jugend A auf die Strecke. Nach der gelaufenen Radrunde waren die starken Jungs nicht weit auseinander und Mattes lag hier noch in Schlagdistanz zur Spitze, wo schließlich ein Moritz aus Bad Oldesloe allen allein davon fuhr. Mattes versuchte mit der Verfolgergruppe Kontakt zu halten. Immer wieder konnte er aufschließen und musste dann immer wieder abreißen lassen. An den technischen Passagen holte er immer auf. Auf den Geraden und Steigungen konnte er oft nicht Anschluss halten. Vermutlich spielte hier auch eine Rolle, dass er mit einem 27,5 MTB fuhr, während die Meisten ein 29er fuhren (Ein ähnlicher Unterschied wie beim Rennrad ein 26er und ein 28er).
Mattes musste vor dem Ziel die Verfolgergruppe endgültig reißen lassen, konnte aber auf den abschließenden Laufrunden noch einen Platz gut machen.
Mattes wurde im am härtesten umkämpften Wettbewerb von 14. Startern 5.

Siegerehrung Hanna:

Bild

Lena:

Bild

Antworten